richtige Haltung im RollatorEin Rollator sollte immer optimal auf seinen Benutzer eingestellt sein. Nur dann ist die bestmögliche Unterstützung bei maximaler Sicherheit gewährleistet. Die richtige Höhe der Handgriffe ist von entscheidender Bedeutung. Sind Sie zu niedrig, ist ein aufrechter Gang nicht möglich. Der Benutzer geht dann sehr gebeugt und der Schwerpunkt ist zu weit nach vorne verlagert. Dadurch wird das Überwinden von Hindernissen erschwert und es besteht die Gefahr eines Sturzes nach vorne über den Rollator. Hinzu kommen durch die Fehlhaltung noch Beschwerden im Rücken und durch das vermehrte Gewicht auf den Händen oft auch Schmerzen in den Handflächen oder Handgelenken. Meist sieht man auf der Straße jedoch Rollatorbesitzer mit viel zu hoch eingestellten Handgriffen. Um dann überhaupt gehen zu können, wird der Rollator wie ein Einkaufswagen vor sich hergeschoben. Genau das ist er jedoch nicht.richtige Griffhöhe beim Rollator Wie also wird ein Rollator nun so eingestellt, dass er seinem Benutzer eine sichere Stütze ist? Als Faustregel gilt, dass die Handgriffe des Rollators sich auf Höhe der Handgelenke seines geradestehenden Benutzers befinden sollten. Beim Gehen sind die Arme dann ganz leicht gebeugt und der Benutzer läuft im Rollator, also mit den Füßen zwischen den Hinterrädern. Die Höhe kann je nach persönlichen Vorlieben etwas verändert werden, sollte aber nicht zu stark von der ermittelten Ausgangsposition abweichen, damit die oben beschriebenen Probleme und Risiken vermieden werden.