Sanitaetshaus-24.de

Wir machen Ihnen Ihr Leben leichter!

Hilfsmittel

  • Duschrollstuhl und Toilettenrollstuhl bewähren sich als Helfer im Bad


    Dusch- und Toilettenrollstuhl Etac CleanDie Pflege von älteren und hilfsbedürftigen Menschen durch Verwandte oder Pflegepersonal wird mit praktischen Hilfsmitteln deutlich erleichtert. Bei der täglichen Hygiene unterstützen Duschrollstuhl oder Toilettenrollstuhl die Pflege in Bad und WC.

    Wenn aufgrund von nachlassender Mobilität im Alter oder bei körperlichen Einschränkungen die Pflege durch Verwandte oder Dritte notwendig wird, sollte von Beginn an auch der Umgang mit der täglichen Hygiene betrachtet werden. Hervorragende Hilfsmittel wie Duschrollstuhl oder Toilettenrollstuhl minimieren den körperlichen Einsatz der pflegenden Personen und gewährleisten eine schonende Pflege für die Bedürftigen.

    Individuelle Kaufberatung für Toiletten- und Duschrollstühle wichtig.

    Beim Sanitaetshaus-24.de zum Beispiel erhalten Kunden via kostenloser Hotline von erfahrenen Sanitätsfachleuten ein individuelles Beratungsgespräch. Stefan Schumann vom Sanitaetshaus-24.de erläutert einige der wichtigsten Fragen der Kunden rund um das Thema Duschrollstuhl und Toilettenstuhl:
    „Viele Kunden wollen qualitativ hochwertige Produkte kaufen. Ein Duschrollstuhl muss zum Beispiel problemlos mit Nässe umgehen können. Auch die Mobilität beziehungsweise Wendigkeit gerade in kleinen Badezimmern und Toilettenbereichen ist ein großes Thema. Die modernen Dusch- und Toilettenrollstühle, die wir im Sanitaetshaus-24.de anbieten, entsprechen selbstverständlich allen wichtigen Standards in Punkte Sicherheit, Qualität und Mobilität. Daher lassen sich viele Fragen unserer Kunden schnell beantworten und passende Hilfsmittel empfehlen."

    Pflegende Dritte erhalten mit Duschrollstühlen große Unterstützung.

    Bei der Hilfe durch Dritte leistet ein Toilettenrollstuhl oder Duschrollstuhl einen wertvollen Beitrag im Pflegealltag. Die Anforderungen an Mobilität, leichte Zugänglichkeit oder auch schnelle Erweiterung erfüllen viele Modelle der aktuellen Angebote.

    Weitere Informationen und Recherchemöglichkeiten zum Thema Duschrollstuhl und Toilettenrollstuhl sowie die passenden Produkte des Sanitaetshaus-24.de sind unter http://www.sanitaetshaus-24.de/duschrollstuhl.html erhältlich.

  • Ein Duschklappsitz als platzsparende Alternative zum Duschstuhl

    DuschklappsitzEin Duschstuhl ist ein praktisches Hilfsmittel, wenn im Bad die körperliche Anstrengung durch das lange Stehen zu groß wird. Aufgrund seiner Größe eignet er sich aber nicht für jede Dusche und oftmals wird das Bad ja auch von weiteren Personen genutzt die nicht auf einen Duschstuhl angewiesen sind. Dann steht er im Weg und nimmt unnötigen Platz weg, was sich besonders in engen Bädern doch sehr störend bemerkbar macht. Abhilfe kann hier mit einem Duschklappsitz geschaffen werde. Genau wie ein Duschhocker oder -stuhl bietet er eine Sitzgelegenheit in der Dusche, kann aber bei Nichtgebrauch an der Wand hochgeklappt werde. So nimmt er nur wenige Zentimeter Platz in Anspruch.
    Ein Duschklappsitz überträgt die Körperlast zum größten Teil in die Wand. Eine solide Befestigung ist daher eine Grundvoraussetzung für eine sichere Benutzung. Die Wand sollte ausreichend tragfähig sein. Eine Gipskartonwand ist für die Montage eines solchen Sitzes nicht geeignet. Wichtig ist auch die Auswahl der Dübel. Diese müssen unbedingt zur Beschaffenheit der Wand passen. Für jede Wand gibt es im Baumarkt passende Dübel die in ihrer Form speziell auf das Material der Wand abgestimmt sind. Damit keine falschen Dübel zur Montage des Duschklappsitzes verwendet werden, erfolgt die Lieferung grundsätzlich ohne Befestigungsmaterial. Die Montage sollte immer von einem erfahrenen Handwerker erfolgen, da fehlerhafte Montagen zu Unfällen führen können.
    Einige Modelle sind auch mit höhenverstellbaren Beinen ausgestattet, die einen Teil der Last auf den Boden der Badewanne verteilen. Diese eignen sich vor allem für geflieste, bodenebene Duschen, da hier die Belastbarkeit des Bodens besonders hoch ist. Bei Duschtassen aus Acryl sollte diese Variante nicht verwendet werden.

    Fazit: Wenn die Wandbeschaffenheit es zulässt, sollte die Anschaffung eines Duschklappsitzes immer dann in Betracht gezogen werden, wenn wenig Platz vorhanden ist und nicht alle Personen im Haushalt eine Sitzgelegenheit in der Dusche benötigen.

  • Haltegriffe für Bad, Badewanne, Dusche und WC

    Saugahaltegriff Invacare StileoWenn die Mobilität z.B. nach einem Unfall eingeschränkt ist, dann ist das Baden oder Duschen oft schwierig und es besteht die Gefahr das Gleichgewicht zu verlieren und sich im Bad zu verletzen.

    Haltegriffe schaffen hier schnell und unkompliziert Abhilfe. Sie werden besonders oft im Badezimmer, aber auch in der Küche und anderen Räumen eingesetzt und helfen, sich sicher zu setzen, wieder aufzustehen und das Gleichgewicht zu halten.

    Viele Haltegriffe werden heute mit Vakuumteller ohne Bohren einfach auf glatten Oberflächen wie z.B. Fliesen befestigt und können jederzeit rückstandslos entfernt werden. Besonders komfortabel sind Haltegriffe  mit einer integrierten Sicherheitsanzeige wie z.B. der Saughaltegriff Invacare Stileo.
    Alle Griffe sind auf ihre Sicherheit geprüft und stellen eine kostengünstige Lösung bei Mobilitätsproblemen dar.

    Bei dauerhafter Nutzung werden Haltegriff mit mehreren Schrauben fest in der Wand verankert und bieten optimale Sicherheit in allen Lebenslagen. Wir haben mehrer neue Haltegriffe in unser Sortiment aufgenommen und präsentieren Ihnen in unserem Onlineshop eine große Auswahl dieser nützlichen Alltagshilfen.

  • Hilfsmittel bringen große Vorteile für die Mobilität

    Hilfsmittel erleichtern das Leben im AlterDas Rentenalter wird für viele zum aktiven Lebensabschnitt. Aber keine Gesellschaft besteht nur aus agilen und gesunden Menschen. Mit dem Alter nehmen bei den meisten die körperlichen Beeinträchtigungen zu. Wenn sich deshalb die wichtigsten Dinge im Alltag nicht mehr selbstständig erledigen lassen, können sich Betroffene im Sanitätshaus mit Hilfsmitteln versorgen lassen.

    Durch den demografischen Wandel steigt die Zahl derjenigen die auf technische Hilfsmittel angewiesen sind ständig an. Ein Hilfsmittel wie zum Beispiel ein Rollator gehört heutzutage ganz selbstverständlich zum Strassenbild. Pro Jahr werden weit über 500.000 Stück dieser Gehhilfen verkauft. Diese Zahl macht deutlich, wie stark Hilfsmittel heute genutzt werden und welche Bedeutung Ihnen im Alltag zukommt.

    Die Versorgung mit Hilfsmitteln besitzt besonders für Menschen im fortgeschrittenen Alter einen hohen Stellenwert. Durch sie wird für viele die Teilnahme am gemeinschaftlichen Leben erst ermöglicht. Die altersbedingten Beschwerden und die damit aufkommende Leistungseinschränkungen können durch den Einsatz von Rollatoren oder Gehhilfen wesentlich gebessert werden. Ältere Menschen bewältigen oft ihren Alltag mit einem Treppenlift oder einer Einkaufshilfe. Diese Unabhängigkeit stärkt das Selbstbildnis und beugt Pflegebedürftigkeit vor.

  • Unabhängigkeit im Bad durch eine Toilettensitzerhöhung

    Toilettensitzerhöhung in der AnwendungMit zunehmendem Alter wird die Selbständigkeit in vielen Alltagssituationen immer schwieriger. Besonders im Bad und auf der Toilette ist es aber erstrebenswert, die Eigenständigkeit und die Intimsphäre so lange wie möglich zu erhalten. Wenn das Aufstehen von der Toilette nur mühsam möglich ist und Stürze die Gesundheit gefährden, sollte über die Anschaffung einer Toilettensitzerhöhung nachgedacht werden.
    Ein solches Hilfsmittel wird statt der üblichen Toilettenbrille angebracht und erhöht die Toilette um mehrere Zentimeter. Somit wird das Hinsetzen und das Aufstehen einfacher. Zusätzlich geben bei einer Toilettensitzerhöhung mit Armlehen diese einen sicheren Stützpunkt. So kann die Kraft der Arme zusätzliche Unterstützung geben.

    Eine Toilettensitzerhöhung ohne Armlehnen ist die einfache Variante. Sie wird auf das Toilettenbecken gelegt und mit zwei seitlichen Klammern gesichert. In den meisten Fällen kann die vorhandene Toilettenbrille sogar montiert bleiben. Dadurch ist die Benutzung der Toilette für Personen die diese Erhöhung nicht benötigen weiterhin uneingeschränkt möglich. Eine solche Toilettensitzerhöhung ist normalerweise 10 cm hoch und dank des geringen Gewichtes leicht zu transportieren und somit auch für die Reise optimal geeignet.

    Wenn im Bad genügend Platz vorhanden ist und die Erhöhung fest montiert werden soll, ist eine Toilettensitzerhöhung mit Armlehnen die richtige Wahl. Diese wird anstelle der Toilettenbrille fest auf das Becken montiert und ist damit optimal befestigt und gegen Verrutschen gesichert. Die Armlehnen dienen als Stütze und lassen sich für einen seitlichen Transfer nach oben klappen. Toilettensitzerhöhungen mit Armlehnen können über flexible Befestigungslösungen in 3 verschiedenen Sitzhöhen (meist 6, 10 und 14 cm) angebracht werden. Die eingestellte Höhe lässt sich auch noch nachträglich ändern.
    Zur Reinigung ist es wie bei normalen Toilettenbrillen möglich, die Toilettensitzerhöhung nach oben zu klappen. Einige Modelle lassen sich sogar über einen Schnellverschluss komplett abnehmen und nach der Reinigung einfach wieder werkzeuglos befestigen.

    Alle Toilettensitzerhöhungen sind aus hellen, widerstandsfähigem Kunststoff hergestellt. Dieser kann mit handelsüblichen Reinigungsmitteln und mit einem lösungsmittelfreiem Desinfektionsmitteln leicht und gründlich gereinigt werden.

    Alternativen zur Toilettensitzerhöhung:

    Wenn die Toilette bereits hoch genug angebracht wurde, kann der WC-Sitz Prevento med den Toilettengang erleichtern. Er sorgt durch seine spezielle Form auf angenehme und komfortable Weise für eine natürliche Sitzhaltung und bringt nachweislich eine Erleichterung beim Stuhlgang. Der Prevento med lässt zwischen oberkörper und Oberschenkeln einen optimalen Winkel entstehen und minimiert dadurch das Risiko von Verstopfungen und entzündlichen Darmerkrankungen.

    Manchmal ist der Gang zur Toilette einfach zu weit und besonders nachts nicht zu bewältigen. Dann bieten sich Hilfsmittel wie ein Toilettenstuhl oder ein fahrbarer Toilettenrollstuhl an. Diese können in der Nähe des Bettes platziert werden und stehen bei Bedarf unmittelbar zur Verfügung.

  • Wannenlifter - wieder eigenständig Baden

    BadewannenliftEin Vollbad in der Badewanne nehmen zu können bedeutet für viele Menschen Entspannung pur. Die Möglichkeit, diese ungestörten Momente genießen zu können, wird durch Krankheiten und das Alter oft eingeschränkt. Dann wird die hohe Wanne zu einem unüberwindlichen Hindernis und fremde Hilfe ist in solchen Momenten meist unerwünscht. Doch diese Schwierigkeiten lassen sich mit einem Badewannenlifter überwinden. Ein solches Hilfsmittel erleichtert das Ein- und Aussteigen und garantiert ein unbeschwertes Badeerlebnis. Außerdem wird die Intimsphäre gewahrt, da keine fremde Hilfe mehr benötigt wird.